ABITUR-PRÜFUNGSVORBEREITUNG: GUT GELERNT IST HALB BESTANDEN

Jedes Jahr legen hunderttausende junge Menschen ihre Abiturprüfung ab. Dabei geht es nicht nur um die Frage des Bestehens oder Nichtbestehens. Das Abschlusszeugnis darf in keiner Bewerbung fehlen und dient vor allem auch als Zugangsberechtigung für Hochschulen. Bereits zu Beginn der Oberstufe stellen angehenden Abiturienten die Weichen für ihren Schulabschluss, indem sie ihre Leistungskurse wählen und einen Teil der Fächer aus jedem Teilbereich (Naturwissenschaft, Geisteswissenschaft, Sprachen) abwählen.

Fast alle werden eine Prüfung in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch ablegen. Anders als in der Mittelstufe sind diese jedoch nicht mehr automatisch ihre Hauptfächer. Stattdessen werden die individuell belegten Leistungskurse stärker bewertet, umfassen sie schließlich deutlich höhere Erwartungen hinsichtlich der Breite und Tiefe des angeeigneten Wissens. Nicht zuletzt sind auch zwingend schriftliche Prüfungen in den Leistungskursen abzulegen. Es gesellen sich zwei mündliche Prüfungen in Grundkursen hinzu.

Allgemeine Hochschulreife und der Numerus Clausus

Grundsätzlich gilt eine erfolgreiche Abiturprüfung gleichermaßen als Zugangsberechtigung für Universitäten. Man spricht auch vom Erwerb der Hochschulreife. Während inzwischen zunehmend Studienplätze auch durch alternative Verfahren, wie dem Losverfahren oder auf Grundlage persönlicher Motivationsschreiben und -interviews, vergeben werden, bleibt der Numerus Clausus (NC) in vielen heiß begehrten Studiengängen nach wie vor das wichtigste Auswahl-Instrument. Das bedeutet natürlich, dass es für viele Prüflinge am Ende der gymnasialen Oberstufe nicht nur ums Bestehen geht. Es geht auch darum, eine möglichst gute Gesamtnote aufs Abschlusszeugnis zu erhalten. Je besser sie ist, desto besser auch die Chancen auf den Wunschplatz. Mit der richtigen Abitur-Prüfungsvorbereitung sichert man sich also nicht nur die Hochschulreife an sich, sondern seine Zukunftsaussichten insgesamt.

Abitur nachholen und beruflich profitieren

Auch wenn Sie schon berufstätig sind, sich aber gerne weiterbilden möchten oder Ihre weiteren Aufstiegschancen davon abhängen, können Sie jederzeit das Abitur nachholen. Entsprechende Prüfungen finden beispielsweise an den Volkshochschulen statt. Abendgymnasien lassen sich in aller Regel sehr gut mit der Berufstätigkeit kombinieren. Auch Selbst- und Fernstudium ist denkbar. Letztlich müssen sie nur die Qualifikationsnachweise erbringen, in der Regel eben die Prüfungen.

Völlig gleich, aus welchen Umständen heraus Sie sich daran machen und Ihr Abitur nachholen, unsere Prüfungsvorbereitung hilft Ihnen, Schwachpunkte zu erkennen, Themen nachzubereiten und sich optimal für den großen Tag aufzustellen. Wir stellen uns flexibel auf Ihre Wünsche ein und beraten Sie umfassend.

Profitieren Sie von unserer fundierten Abi-Prüfungsvorbereitung

Nachhilfe in allen Fächern

 

stetige Nachbereitung in Gruppen

 

intensive Vorbereitung im Einzelunterricht

 

umfassender Überblick aller Themenbereiche

 

Prüfungssimulation

 

Hilfe für Abi-Nachholer

 

erfahrene Lehrer

 

Heimnachhilfe

 

inklusive begleitender Rundum-Beratung

 

testen Sie uns unverbindlich